KSW BIOENERGIE GMBH · Siebengebirgsblick 28, 53343 Wachtberg  |  +49 (0) 228 98 77 00  |  info@ksw-bioenergie.de

Image
Image
Image

STROM

In den dezentralen KSW Klimaschutzwerken wird als Hauptprodukt klimafreundlicher Strom produziert. Er ist mit über 8.000 Jahresproduktionsstunden grundlastfähig und gleichzeitig regelbar. Dadurch wirkt er netzstabilisierend und ist eine ideale Ergänzung zu volatiler Stromerzeugung durch Wind und Solar (mit jährlich durchschnittlich ca. 1.900 h/a Solar- und ca. 1.800 h/a Windstunden), die in Zukunft noch stärker ausgebaut werden sollen.
So wird auch mit der besseren Auslastung der Elektrolyseanlagen durch „grünem“ Regelstrom aus KSW Klimaschutzwerken in wind- und sonnenarmen Perioden sowie bei „Dunkelflaute“ eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Produktion von klimaneutralem „grünem“ Wasserstoff sichergestellt und das hohe CO2-Einsparpotential von Wind- und Solarenergie kann voll ausgeschöpft werden.
Die installierte elektrische Leistung liegt zwischen 10 MWel und 50 MWel pro Linie, der elektrische Wirkungsgrad beträgt ca. 40 % und liegt damit weit über dem anderer Verfahren. Das bedeutet, dass von 100 kg Einsatzmaterial 40 kg in Strom umgewandelt werden.
Bei Einsatz von biogenen Rest- und Abfallstoffen, wie bei fast allen KSW Projekten vorgesehen, ist der erzeugte Strom nachhaltig CO2-Neutral. 
KSW Klimaschutzwerke sind in jeder Hinsicht ein vollwertiger Ersatz für klimaschädliche Erdgas- und Kohlekraftwerke.
Image

WÄRME

Neben Strom wird in KSW Klimaschutzwerken klimafreundliche Wärme erzeugt. Diese CO2-neutrale Wärme entsteht im Verlauf des Prozesses als Abwärme und liegt als Hochtemperaturwärme (Dampf) und Niedertemperaturwärme (Heißwasser) vor.  Die Hochtemperaturwärme kann in nahe gelegenen Unternehmen als Prozesswärme dienen und/oder eine Dampfturbine zur zusätzlichen Stromerzeugung antreiben.
Wahlweise kann diese Wärme über Nah- oder Fernwärmenetze zur Beheizung und/oder Kühlung (mittels Absorptionskältemaschinen) von Gebäuden.
Die NTW wird vornehmlich zur Trocknung des Einsatzmaterials in einem Niedertemperaturtrockner genutzt. Die intelligenten und den jeweiligen Gegebenheiten angepassten Wärmenutzungskonzepte in KSW Klimaschutzwerken sieht stets eine optimale Nutzung der vorliegenden Wärmeniveaus vor.
Image

KÄLTE

Aus der Hochtemperaturwärme ab ca. 90 °C kann in einer Absorptionskältemaschine, auch „thermischer Verdichter“ genannt,  Kälte bis zu – 40 °C  erzeugt werden. Zu diesem Zweck wird die vorliegende klimaneutrale Abwärme genutzt, Dadurch ist der elektrische Aufwand sehr gering, da nur die Kreislaufpumpen für das Kältemittel angetrieben werden müssen. In diesem Fall beträgt die Stromeinsparung gegenüber einer Kompressionskältemaschine ca. 75 %.
Image

OME – Kraftstoff der Zukunft

Weltweit erhöhen sich auf Grund der Globalisierung und der veränderten Lagerkonzepte (JiT) der Transportaufwand und damit Kraftstoffverbrauch und THG Emissionen. Das führt zu höheren CO2-konzentrationen in der Luft und damit zur Beschleunigung des Treibhauseffektes. Daher ist der Einsatz von klimafreundlichen Biokraftstoffen für die Menschheit von vitalem Interesse und ein wesentlicher Punkt bei der Bekämpfung des Klimawandels.
Bio-OME ist das klimafreundliches Konzept für Dieselkraftstoff, da die Eigenschaften von OME weitgehend denen des Dieselkraftstoffes entsprechen. Es lässt sich ohne Veränderungen am Motor nutzen und ohne  Probleme vorhandenen fossilen Kraftstoffen beimischen. Es verbrennt vollständig rußfrei und um bis zu 90% Stickoxid (NOx) reduziert. Dabei bleiben die Vorteile des ausgereiften Verbrennungsmotors und des vorhandenen Tankstellennetzes weiterhin nutzbar. So kann der Einsatz von OME bereits in der Übergangszeit zu vollständig Elektro- und Wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen eine sofortige und effiziente Maßnahme gegen den Klimawandel sein.
OME als Biokraftstoff der 2. Generation kann hinsichtlich der Nachhaltigkeit und CO2-Einsparpotentials ein wesentlicher Klimaschutzbaustein im Bereich der Mobilität werden. Klimaneutrales OME wird voraussichtlich eine wichtige Rolle bei der Dekarbonisierung von Kraftstoffen spielen. Im KSW-Verfahren wird zur Produktion von OME als Biokraftstoff der zweiten Generation eine große Vielzahl von organischen Materialien verwendet, aber immer ausschließlich Non-Food-Material. 
In KSW Klimaschutzwerken produziertes BIO-OME ist aufgrund der eingesetzten regionalen Biomasse absolut CO2-neutral und kann als „grüner“ Kraftstoff nur mit dem patentierten KSW-Verfahren® zu wettbewerbsfähigen und marktgängigen Preisen hergestellt werden.
Das KSW-Verfahren® ist das einzige Verfahren weltweit, mit dem dezentral Bio-OME produziert werden kann.
Die KSW ist Mitglied im DIN-Fachausschuss zur Normierung von OME als Normkraftstoff (DIN 51699).

KSW Bioenergie GmbH
Siebengebirgsblick 28
53343 Wachtberg
Fon: +49 (0) 228 98 77 00
Fax: +49 (0) 228 98 77 020

COPYRIGHT 2022 BY KSW

KSW BIOENERGIE , processes information about your visit using cookies to improve the performance of the website, facilitate sharing on social networks and provide information tailored to your interests. By continuing to use our site, you consent to the use of these cookies. For more information, please see our Privacy and Cookie Policy.