KSW BIOENERGIE GMBH · Siebengebirgsblick 28, 53343 Wachtberg  |  +49 (0) 228 98 77 00  |  info@ksw-bioenergie.de

Image
Image
Vor dem Hintergrund des nationalen und internationalen Paradigmenwechsels im Bereich der sauberen und nachhaltigen Energieerzeugung bietet ein KSW Klimaschutzwerk eine sehr attraktive und vielversprechende Investitionsmöglichkeit.

Neben seinen zahlreichen positiven Klimaaspekten und der Einhaltung der ESG Anlagekriterien zeichnen sich die Projekte insbesondere durch ein herausragendes Risiko-Gewinn Verhältnis aus, welches auch aus der langfristig gesicherten, hohen Ertragslage resultiert.
In einem KSW Klimaschutzwerk werden unter Einsatz von regionalen biogenen Rest- und Abfallstoffen und Non-Food-Biomasse die CO2-neutralen Produkte Strom, Wärme/Kälte und OME, ein feinstaubfreier und stickoxidarmer Bio-Kraftstoff, produziert. Der erzeugte Strom wird wahlweise im Rahmen des EEG ins öffentliche Netz eingespeist und garantiert so über 20 Jahre gesetzlich sichere Cashflows zu gleichbleibenden Konditionen.

Der Lieferung der CO2-neutralen Wärme oder Kälte erfolgt idealerweise in ein kommunales Nahwärmenetz oder an einen nahegelegenen Wärmekunden. Dadurch werden zusätzliche Erträge erzielt und die erzeugte Energie klimatechnisch sinnvoll genutzt. Der erzeugte Bio-Kraftstoff OME kann im Rahmen der staatlichen Maßnahmen zur Dekarbonisierung von Kraftstoffen mit steigenden Erträgen verkauft werden. Die KSW ist Mitglied im DIN-Fachausschuss für die Normierung von OME als DIN-Kraftstoff. Die derzeit problematische Produktion von grünem Wasserstoff mit volatilem Wind- und Solarstrom wird erst durch die netzstabilisierende- und ergänzende Wirkung von KSW-Klimaschutzwerken ökonomisch und ökologisch sinnvoll.

Bei der Realisierung der Klimaschutzwerke arbeitet die KSW mit einem namhaften deutschen Anlagenbauer als Generalunternehmer zusammen. Für eine hohe Betriebssicherheit werden im KSW-Verfahren® ausschließlich robuste, langjährig erprobte Komponenten verwendet. KSW Klimaschutzwerke haben ein weltweites Alleinstellungsmerkmal. Zukünftig ist eine Wachstumsstrategie im Sinne eines nationalen und internationalen Rollouts geplant. Als Vorbereitung und Indikator einer ernsthaften Planung zur internationalen Erweiterung des Bio-Energiewerkbaus wurde das KSW-Verfahren® zusätzlich europa- und weltweit patentiert, um auch außerhalb Deutschlands die hervorragende Wettbewerbsposition halten zu können. Das Anlagenpotential allein für Deutschland liegt in den nächsten 10 Jahren bei mindestens 500 Anlagen.


Das weltweite Biomasse-Potential
Die weltweit jährlich allein in den Wäldern zuwachsende Biomasse enthält das 25-fache der Energie des jährlich geförderten Erdöls. Als ökonomisch sinnvolle Verwertung ist jedoch die Menge von ca. 800 Exajoule im Jahr zu betrachten. Allerdings übersteigt auch diese Menge den weltweiten Verbrauch an Primärenergie im Jahre 2015 (ca. 570 Exajoule) um nahezu das Anderthalbfache.
Mit dieser Menge an organischen Materialien können mehrere Tausend dezentral aufgestellte Anlagen nach dem KSW-Verfahren® errichtet werden.

Darum sollten Sie in KSW Klimaschutzwerke investieren
KSW Klimaschutzwerke mit dem KSW-Verfahren® sind durch das intelligente Anlagenkonzept ein wesentlicher Baustein der nationalen und internationalen Energiewende. Eine gesicherte, klimaneutrale und nachhaltige Produktion von Strom und Wasserstoff zu wirtschaftlichen Konditionen wird durch die KSW-Technologie wesentlich beschleunigt. Damit ist KSW-Verfahren® eine echte Leuchtturmtechnologie. Unsere Möglichkeiten für den sofortigen Schritt in eine Energiewende zur Klimaneutralität mit großartigen Gewinnaussichten sind schon heute da. Nehmen Sie teil an dem Wandel – schenken Sie uns Ihr Vertrauen.

KSW Bioenergie GmbH
Siebengebirgsblick 28
53343 Wachtberg
Fon: +49 (0) 228 98 77 00
Fax: +49 (0) 228 98 77 020

COPYRIGHT 2022 BY KSW

KSW BIOENERGIE , processes information about your visit using cookies to improve the performance of the website, facilitate sharing on social networks and provide information tailored to your interests. By continuing to use our site, you consent to the use of these cookies. For more information, please see our Privacy and Cookie Policy.